Travel Network News: Kulinarische Reise aus Tbilisi | Travel Network News

Share Travel Network News

Dienstag, 16. Mai 2017

Travel Network News: Kulinarische Reise aus Tbilisi

Kulinarische Reise aus Tbilisi


Travel Network News inform you about Kulinarische Reise aus Tbilisi

Kulinarische Reise aus Tbilisi
  
Tbilisi – Mzcheta – Sighnaghi – Telawi – Nekresi – Gremi – Napareuli – Ananuri – Gudauri – Qasbegi – Tbilisi, 7 Tage/ 6 Nächte
 
Anreisedaten 2017:
31.01
10.02     
28.03
11.04
16.05     
13.06
04.07
08.08
05.09     
13.10
10.11
08.12
 
Tag 1. Tbilisi
Ankunft nach Tbilisi. Hotelbezug. Freizeit. Begrüßungsabendessen im Restaurant. Übernachtung.
  
Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi
  
Tag 2. Tbilisi
Frühstück. Nach dem Frühstück Transfer zur Schule „Ikarus“. Bekanntschaft mit den führenden Köche, ein Einführungskurs in die georgische Kochkunst. An diesem Tag werden Sie lernen, die megrelische, svanische und imeretianische Gerichte zu zubereiten (Chachapuri, Hackfleisch im Teig, Auberginen in Walnüssen, Hänschen in Walnüssensauce). Zubereitete Gerichte werden Sie mit speziell ausgewählten Weinen unter der Begleitung von professionellem Sommelier verkosten.
Stadtführung durch die Hauptstadt.Hauptstadt von Georgien ist einzigartig. Tbilisi steht auf mehreren Hügeln, auf denen die alte Stadtviertel aufgebaut sind. Tbilisi - ist ein wunderschöner Fluss Kura, mit seinen schönen und felsigen Küsten, der durch die ganzen Stadt fließt. Besuch von Metechi Kirche ( V. Jh.), Narikala Festung ( IV. Jh.), Sioni Kathedrale ( VI-VII. Jh.), Anchiskhatis Basilika der Geburt der Jungfrau Maria, das älteste erhaltene Kulturdenkmal. Kathedrale der heiligen Dreieinigkeit, Tempelkomplex Zminda Sameba - Hauptkathedrale der georgischen orthodoxen Kirche. 
Weiter auf Wunsch (gegen Aufpreis) können die Gäste die Schwefelbäder im Stadtviertel „Abanotubani“ besichtigen, von denen Pushkin die lobende Wörter nicht verschont hatte, als er auf einer Reise in Georgien war. In der Erde natürlich geheizte Schwefelwasser wird Ihnen eine unvergessliche Wohlgefallen und die große Menge von Energie geben. Abendessen. Übernachtung.
Stadtführung durch die Hauptstadt. Hauptstadt von Georgien ist einzigartig. Tbilisi steht auf mehreren Hügeln, auf denen die alte Stadtviertel aufgebaut sind. Tbilisi - ist ein wunderschöner Fluss Kura, mit seinen schönen und felsigen Küsten, der durch die ganzen Stadt fließt. Besuch von Metechi Kirche (V. Jh.), Narikala Festung (IV. Jh.), Sioni Kathedrale (VI-VII. Jh.), Anchiskhatis Basilika der Geburt der Jungfrau Maria, das älteste erhaltene Kulturdenkmal. Kathedrale der heiligen Dreieinigkeit, Tempelkomplex Zminda Sameba - Hauptkathedrale der georgischen orthodoxen Kirche. 
Weiter nach dem Wunsch (gegen Aufpreis) können die Gäste die Schwefelbäder im Stadtviertel „Abanotubani“ besichtigen, von denen Pushkin die lobende Wörter nicht verschont hatte, als er auf einer Reise in Georgien war. In der Erde natürlich geheizte Schwefelwasser wird Ihnen eine unvergessliche Wohlgefallen und die große Menge von Energie geben. Übernachtung.
Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi
     
Tag 3. Tbilisi – Mzcheta – Tbilisi
Frühstück. Nach dem Frühstück Fahrt zum Markt, um alle nötige Lebensmittel fürs Restaurant zu kaufen
Weiter Ausflüg nach Mzcheta. Besuch des Antikentempel-Klosters Dschwari (VI. Jh.). Von der Bergspitze, wo sich die Kirche befindet, öffnezt sich ein fantastischer Blick auf den Zusammenfluß von zwei Flüssen - Kura und Aragwi. Besuch der Kathedrale von Swetizchoweli (1010-1029), in deren Unterbau eine der wichtigsten christlichen Heiligtümer Christi Chiton begraben ist. Hier sind auch viele georgische Könige begraben. Besuch von Kloster Samtawro, wo ganzjährig Brombeerbusch wächst, blüht und bringt die Früchte und wo im 4. Jahrhundert die erste Predigerin des Christentums in Georgien die heilige Nino lebte und predigte. Offizielle Annahme des Christentums in Georgien im Jahre 324 ist mit Namen der Heiligen Nino bei Unterstützung und Teilnahme vom König Mirian und Königin Nana verbunden. Gerade Heilige Nino überzeugte diese Könige Christentum in Georgien einzuführen. Hier befindet sich wundertätige Ikone der iberischen Gottesmutter, wundertätige Ikone der heiligen Nino, Grab des heiligen Königs Mirian und Königin Nana, Reliquien des heiligen Abibos Nekreseli und heiligen Schio Mgvimeli. Rückfahrt nach Tbilisi. Übernachtung.
  
Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi
Tag 4. Tbilisi – Sighnaghi – Tbilisi
Frühstück. Fahrt nach Telawi (Kahetien). Besichtigung der Klosteranlage von heiligen Giorgi und des Grabes von heiligen Nino im Dorf Bodbe. Man sagt, dass die Abwaschung in der heiligen wundersamen Wasserquelle, die  Kranken heilt und die Armen glücklich macht. Abwaschung in dieser Quelle wird in Georgien an die heilige Kommunion gleichgestellt. Stadtführung durch die Stadt der „ewigen Liebe“ Sighnaghi, die auf der Spitz vom Bergrücken liegt und über Alazani Tal hervorragt. Derzeit ist die Stadt in seiner ursprünglicher Form wiederhergestellt. Rückkehr nach Tbilisi. Übernachtung.
  
Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi
   
Tag 5. Tbilisi – Nekresi – Gremi – Napareuli – Tbilisi
Frühstück. Abfahrt nach Kachetien. Nekresi, der älteste Tempel von Georgien, der im 4. Jahrhundert aufgebaut wurde. Weitere Führung durch die Königsburg Gremi (XVI. Jh.). Dieser Komplex ist von einer Mauer mit Türmen und Schießscharten umgeben. Bis heute sind die Überreste von einem unterirdischen Gang erhalten geblieben, die zum Fluss führen. In der Nähe von diesem Ort befindet sich auch die Kirchenanlage des Erzengels (XVI.-XVII. Jh.). Überfahrt nach Napareuli. Weinverkostung, die nach alten kachetischen Traditionen hergestellt wurden. Die Weine werden hier in „Maranen“  im Tonkrügen aufbewahrt und in der Erde gelagert. Weiter Käseverkostung in einer Käserei von Achmeta. Meisterkurs mit Abendessen: Chaschlama (gekoschtes Rindfleisch), Mtswadi (Spieß-Fleisch aus Schweinefleisch) und Tschakapuli (Kalb oder Lamm mit Estragon in einer Sauce). Zum Schluss backen wir ein Brot “Dedas Puri“. Rückkehr nach Tbilisi. Übernachtung.
Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi
 
Tag 6. Tbilisi – Ananuri – Gudauri – Qasbegi – Tbilisi
Frühstück. Morgens Abfahrt vom Tbilisi in die Richtung von Stepanzminda (Qasbegi). Unterwegs  Besuch der Festung Ananuri aus XVI. Jh., die sich über dem Fluss Aragvi befindet und Besuch von Jinvalis Wasserbecken. Danach fahren wir am Gudauri Skigebiet vorbei, das 2200 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Atemberaubende Fahrt entlang des Flusses Tergi durch Rikoti-Pass, der sich 2400m über Meeresspiegel befindet, führt uns zu Stepantsminda (Qasbegi). Stadtführung durch Qasbegi. Ein angenehmer anderthalber Spaziergang führt uns vom Zentralplatz der Stadt zur Gergetier Dreifaltigkeitskirche aus XVI. Jh., die 2200m über dem Meeresspiegel liegt. Bei klarem Wetter kann man auch den Anblick auf den höchsten Gipfel von Georgien - Qasbeg genießen. Meister-Klasse in Zubereitung von Chinkali. Rückkehr nach Tbilisi. Übernachtung. 
 
Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi Kulinarische Reise aus Tbilisi
    
Tag 7. Tbilisi
Frühstück. Freizeit. Souvenirseinkauf. Transfer zum Flughafen. Heimreise.
    
 
Programmpreis in Euro pro Person
Reise
Preis
Aufpreis für EZ
680
150
  
Achtung! Sie haben keine Rechte, für die Einsicht des verborgenen Textes. Eine Registrierung ist erfordelich.
  
Preis inkludiert:
  • Unterbringung in Hotels 3*: 6 Nächte in Tbilisi, Doppelzimmer Standard mit Frühstücke;
  • Begrüßungsabendessen; 
  • Transportleistungen laut Programm;
  • Führungen laut Programm mit Guide;
  • Mister-Klasse in der Schule "Ikarus";
  • Weinverkostung in Napareuli;
  • Meisterkurs mit Abendessen.
Preis inkludeirt nicht:
  • Flug, Steuer, Versicherung;  
  • Hotels 4* – auf Anfrage;
  • Zusätzliche Verpflegung: Mittagessen 10 Euro/p.P., Abnedessen 12 Euro/p.P.;
  • Eintrittskarten;
  • Besuch in Schwefelbäder;
  • Jeeps in Qasbegi  – 8 Euro/p.P.;
  • Weinberkostung – 10 Euro/p.P.;
  • Persönliche Ausgaben.

Travel Network News inform you about #Georgia and #Ukraine


Subscribe to our RSS - Feed: Reisen nach Georgien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen